2020 - ein besonderes Jahr und ein einzigartiges Weihnachtsfest!

Vielleicht feierst du Weihnachten schon immer so, wie es für dich stimmig ist. Allerdings erlebe ich es immer wieder, dass z.B. Frauen nach Scheidungen aufatmen und erleichtert sind, dass sie endlich zum ersten Mal Weihnachten so feiern können, wie sie es sich wünschen! Viele gestalten die Weihnachtstage nicht so, wie sie es gerne hätten, sondern so wie sie meinen, dass es von ihnen erwartet wird!


Dieses Jahr mit den vielen Einschränkungen kann die Gelegenheit sein, dir in Ruhe folgende Überlegungen zu gönnen:


> Was bedeutet für dich Weihnachten?


> Wie gestaltest du die Weihnachtstage, damit du das erleben kannst, was für dich an Weihnachten wirklich wichtig ist?


Wenn du Weihnachten normalerweise mit vielen Menschen feierst, dann macht es natürlich Sinn, diese Fragen in die Runde zu stellen. Der „Ideenkorb“, den ihr dann bekommt, könnt ihr sortieren und gemeinsam stimmige Weihnachtstage gestalten.


Ich habe mir heute vorgestellt, wie bei mir Weihnachten ausschauen könnte, wenn ich

z.B. 90 Jahre alt wäre. Was würde ich mir wünschen, wenn ein Jahr wie dieses kommt, wo man die Alten nicht mit einem gefährlichen Virus anstecken möchte?


Draußen an der frischen Luft ist doch die Ansteckungsgefahr kaum vorhanden. Ich bitte meine Familie, an einem Abend Waldweihnachten zu feiern, so wie wir es vor langer Zeit auch mit unseren Kindern und Enkelkindern gemacht haben. Die Urenkel bitte ich, dass sie in einem nahen Wald einen schönen Baum suchen. Sie finden einen schönen Ort im Wald, ruhig und abgelegen. Allerdings schneit es seit Tagen. Weder mit Rollator noch mit Rollstuhl ist der Weg zu bewältigen. Ich diskutiere mit meinen UrenkelInnen, ob sie mich lieber auf einen Schlitten packen und ziehen oder lieber im Rollstuhl tragen möchten? Sie haben noch eine bessere Idee. Aus alten Skiern werden Kufen für den Rollstuhl gebaut und montiert. Und so ziehen wir los. Ich bin eingepackt in dicken Decken und zusätzlich gewärmt mit einigen Wärmeflaschen.


. . .ich darf an diesem Abend alles was für mich Weihnachten ist nochmals erleben:


Wir helfen und unterstützen uns gegenseitig. Vor vielen Jahren habe ich meine Kinder getragen und auf dem Schlitten gezogen. Jetzt helfen mir meine Kinder, Enkel und Urenkel voran zu kommen; Im Kerzenschein der Laternen träumen; Die zauberhafte berührende Stille im wohlriechenden Wald genießen; Gemeinsam etwas Feierliches und Berührendes gestalten und erleben; Den Klang der Lieder hören, die ich schon mein ganzes Leben lang an Weihnachten singe und spiele.“


. . . und wenn so mein letztes Weihnachtsfest ausschauen wird, dann wird das für mich wunderbar sein.


Und was noch viel wichtiger ist, die Urenkel*innen werden dieses Weihnachtsfest nie vergessen: Als sie ein letztes Mal die gebrechliche Urgroßmutter durch die Schneelandschaft gezogen und getragen haben, um Weihnachten zu feiern!


So gibt es viele Möglichkeiten, ein Weihnachtsfest zu gestalten. Welche Möglichkeit ist dieses Jahr stimmig für dich mit deiner Familie und deinen Freunden?



TIPP 1

Erwartungen klären. Dazu kreative Umsetzungsideen suchen. Keine Idee ist verrückt genug, wenn sie Dir und Deinen Liebsten die Möglichkeit gibt, Weihnachten stimmig zu feiern.



TIPP 2

Im Vorhinein klären, welche Corona - Maßnahmen gefragt sind. Und diese wertfrei akzeptieren. Im Extremfall lieber eine Einladung dankend ablehnen, als mit einem schlechten Gefühl zu einer Einladung gehen, wo man mit den geforderten Maßnahmen nicht einverstanden ist.

Weihnachten zur „Corona-Diskussions-freien-Zone“ erklären.

Konträre Meinungen zu den für die ganze Welt sehr gravierenden Maßnahmen, könnten sonst die liebevolle - feierliche Stimmung gefährden.



TIPP 3

Weniger ist mehr. Lieber weniger Deko, weniger Essen, weniger Geschenke und dafür mehr ausgeruhte und gut eingestimmte große und kleine Menschen.



Das Fachwort für das was es braucht, um selber gestalten zu können und dann zu spüren, dass man durch sein Tun etwas verändert oder möglich gemacht hat, nennt man in der Fachsprache SELBSTWIRKSAMKEIT. Diese Fähigkeit macht es möglich, auch in schwierigen Lebenssituationen immer wieder Möglichkeiten zu finden, Dinge zu verändern oder anders zu erleben und Wege gehen zu können, die das Leben lebenswert machen. Und das Beste ist, jede und jeder kann Selbstwirksamkeit immer mehr ausprobieren, leben und feiern!


Und wenn du einem lieben Menschen Unterstützung schenken möchtest, Ideen zu entwickeln, wie er oder sie diese Selbstwirksamkeit wieder aktivieren kann, um das Berufs- oder Privatleben neu zu gestalten, dann kann ein Gutschein für ein Coaching oder ein Coaching-Packet das ideale Weihnachtsgeschenk sein.


Damit Weihnachten 2020 ein ganz besonderes Fest mit neuen Akzenten für die Zukunft werden kann!


#geschenk #weihnachten #gutschein #stimmigschenken #stimmigleben

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen